Die Geschichte der CHARLESVILLE (jetzt GEORG BÜCHNER)

der Compagnie Maritime Belge SA

English versionclick here!

 

 

12. Aug. 1950 Stapellauf als letztes von 5 baugleichen Schiffen (die man "Ville-Boats" nannte) für den Antwerpen - Matadi (Belgisch-Kongo)-Dienst bei der Werft Cockerill-Ougrée, Hoboken

10901 BRT, Länge: 153,7 m, 1 Schraube, 7200 PS-Diesel Burmeister&Wain-Cockerill, 15,5 kn, 248 Passagiere in einer Klasse, 140 Mann Besatzung

12. Feb. 1951 Fertigstellung
15. Feb. Ablieferung
6. März Jungfernfahrt Antwerpen - Matadi
18 Mai 1957 Umbau der Maschinenanlage: Der Diesel wird aufgeladen: 9250 PS, 16,5 kn. Die Aufladung wird dadurch erreicht, dass zusätzlich ein Kolben von oben Luft und Kraftstoff in den Zylinder drückt. Durch die höhere Geschwindigkeit konnte die Reise Antwerpen-Matadi-Antwerpen um 2 Tage verkürzt werden
5 Juli 1967 Verkauf an die VEB Deutsche Seereederei, Rostock. Umbenannt: GEORG BÜCHNER. In Vlissingen zum Umbau. 11060 BRT.
Frachtliniendienst ohne Passagiere. In den Passagierunterkünften sind auszubildende Seeleute und Maschinisten untergebracht. Ähnlich der PAMIR als frachtfahrendes Ausbildungsschiff eingesetzt. Z.B in der Kuba-Fahrt und nach Mexiko eingesetzt.
1.Jan 1974 An den VEB Deutfracht/Seereederei, Rostock übertragen.
1977 Bei Schweiß-Übungen springt da der Rumpf leck.
31. Aug. 1977 Als "landseitiges Ausbildungsobjekt" in Rostock-Schmarl festgemacht. Ausbildungsinternat für Seeleute und Maschinisten.
1990 Belgische Interessenten wollen das Schiff für 900.000 DM kaufen. Aber die Folgekosten (2 Mio DM Reparaturen) sind ihnen zu teuer.
1991 An die Stadt Rostock übertragen.
2003 An den Stadthafen nahe der Rostocker Innenstadt verholt.

zurück

 

The history of CHARLESVILLE (now GEORG BÜCHNER)

of Compagnie Maritime Belge SA

 

12 Aug 1950 Launch as the last of a 5 ship series (called the "Ville-boats") of identical ships for the Antwerp - Matadi (Belgian Congo)-Service at the yard of Cockerill-Ougée, Hoboken

10901 GT, Länge: 153,7 m, 1 screw, 7200 HP-Diesel Burmeister&Wain-Cockerill, 15,5 kn, 248 in one class, 140 crew

12 Feb 1951 Completion
15 Feb Delivery
6 Mar Maiden voyage Antwerp - Matadi
18 May 1957 Conversion of propulsion plant: Now an additional piston mounted above the cylinder compresses air in the cylinder. 9250 HP, 16.5 kn, in line with the arriving new flagships of the fleet Jadotville and Baudouinville. By this velocity the round-trip Antwerp - Matadi - Antwerp was shortened by two days.
5 July 1967 Sold to VEB Deutsche Seereederei, Rostock. Renamed: GEORG BÜCHNER. In Vlissingen for conversion. 11060 BRT.
Cargo liner service without passengers. Their accommodation was used by sailors and engineers on training voyages. Used for instance for cargo-carrying training-voyages to Cuba and Mexico.
1 Jan 1974 Transferred to VEB Deutfracht/Seereederei, Rostock.
1977 During welding training the hull springs leak.
31 Aug 1977 As a "Landbased training facility" moored permanently in Rostock-Schmarl. Boarding school for sailors and engineers.
1990 Belgian interests intend to buy the ship for  900.000 Deutsche Mark, but withdraw in the face of repair costs of 2 Mio. Deutsche Mark.
1991 Trasferred to the community of Rostock.
2003 Shifted to the yacht harbour in the inner city of Rostock.

back